GrundschulenNet Kinder
GrundschulenNet Magazin

Zettelkram und Kopfsalat – Buchvorstellung

Zettelkram und Kopfsalat - BuchvorstellungZettelkram und Kopfsalat - BuchvorstellungJeder von uns stand schon einmal vor dieser Situation. Jeder von uns, der Kinder hat ( Das werden sie mit Sicherheit sein, wenn sie sich hier auf unserer Grundschulen.net Seite rumtreiben 😉 ), wird noch einmal diese Situation durchleben. Ich rede vom Wechsel auf die weiterführende Schule (Hauptschule, Gesamtschule, Realschule oder Gymnasium). In den meisten Bundesländern findet dieser Schulwechsel in der 5. Klasse statt. Es ist eine aufregende Zeit, die den Kindern bevor steht.

Ilona Einwohlt beschreibt in ihrem Buch „Zettelkram und Kopfsalat – Felis Überlebenstipps“ von Problemen, Erlebnissen und witzigen Momenten der Schülerin Feli. Feli ist zehn Jahre alt und große Schwester geworden. Serena der jüngste Nachwuchs der Familie Morera-Müller soll es einmal leichter haben als Feli. Sie kommt in die 5. Klasse des Schiller Gymnasiums und alles ist anders: ein längerer Schulweg mit dem Bus, viele neue Lehrer sowie neue Fächer – und von den Mitschülern kenn sie nicht einen. Aber Feli wäre nicht Feli, wenn sie nicht die Herausforderungen des neuen Schulalltags annimmt. In einer Glücksbox notiert und sammelt sie wichtige Überlebenstipps für ihre kleine Schwester. Zettelkram und Kopfsalat - Buchvorstellung

So befinden sich in dieser Schachtel für Serena bald gute Ideen und Ratschläge, wie man beispielsweise:

  • seinen Schulalltag organisiert,
    wie beispielsweise seine Sachen am Vorabend schon rauslegen.
  • selbstbewusst auftritt
  • das Lernen lernt
  • ein Referat hält
  • sich in der Schule engagiert

und noch Einiges mehr!

Besonders gefallen haben mir auch Feli’s Lieblingskonzentrationsübungen, wie das ABC rückwärts aufzählen, mit einer Wasserpistole zehn Minuten Zielschiessen üben oder auf einem Bein stehen und bis zwanzig zählen.

Fazit: Absolut empfehlenswert. Dadurch das Feli die Tipps für ihre Schwester aufschreibt, sind das keine „blöden“ Ratschläge der Eltern und könnten echt bei den Lesern ankommen. Die schönen Illustrationen von Carola Sieverding ergänzen die witzig und locker geschriebenen Zeilen.




Constanze Wein

Constanze ist Mutter von 2 Kindern. Ihr Sohn besuchte und ihre Tochter besucht eine Grundschule in Berlin. Im Jahr 2004 entdeckte Sie das Bloggen für sich und gewinnt Erfahrung in der Umsetzung vieler eigener Projekte. Neben Suchmaschinenoptimierung, PHP- und Java-Programmierung, Frontendentwicklung sowie UX, schreibt Sie eigene Texte und entwickelt neue Social-Media Strategien. Zurzeit ist Sie als UX-Designerin und Software-Entwicklerin in…

Ein Kommentar hinterlassen