GrundschulenNet Kinder
GrundschulenNet Magazin

Kinderbuchtipps: Frühlingsgefühle für zu Hause

Gastbeitrag von Janet Blume

Zarte Schneeglöckchen und Krokusse, erstes Vogelzwitschern, grüne Knospen und warme Sonnenstrahlen – die Sehnsucht nach dem Frühling steigt. Ein wenig lässt er sich ja schon mal blicken hier und da, aber noch hat der Winter alles fest im Griff. Warum also nicht einfach den Frühling in Buchform nach Hause einladen und sich schon mal ein wenig darauf freuen? Hier findet ihr ein paar wundervolle Kinderbücher, mit denen erste Frühlingsgefühle in den heimischen vier Wänden erwachen.

Frau Bertas ganz persönlicher Frühling

Kinderbuchtipps: Frühlingsgefühle für zu HauseAn einem Wintermorgen wacht die alte Frau Berta auf und wundert sich. Auf ihrem Kopf blüht es. Statt Haare wachsen Zweige. Auf Frau Bertas Kopf ist der Frühling ausgebrochen. Und der will immer mehr ans Licht. Bei der morgendlichen Toilette sprießen rosa Knospen aus den jungen Zweigen. Das ist alles so merkwürdig. Vielleicht ist sie krank? Frau Berta geht zum Arzt. Doch der kann ihr nicht helfen. Schließlich geht sie zum Gärtner. Der erklärt ihr, dass es ein Kirschbaum ist, der da auf ihrem Kopf wächst. Frau Berta soll viel Wasser trinken und ihn düngen, damit die Kirschen wachsen können. Was wird daraus werden? (Altersempfehlung 7 bis 9 Jahre, Hanreich)

Der Schiet und das Frühjahr

Kinderbuchtipps: Frühlingsgefühle für zu HauseEin verliebter Hundehaufen, eierausbrütende Socken, ein Piratenlöffel oder ein wild gewordener Kaugummi – in 14 Geschichten erzählt der estnische Andrus Kivirähk auf urkomische Weise von vielfach unbeachteten Dingen des Alltags. Wie ist das wohl, wenn sich ein kleiner Schiet in eine Löwenzahndame verliebt? Können Socken unter dem Bett wirklich Eier warmhalten? Gibt es Piraten und Stürme in der Suppe? Und was ist ein Kreidefresser? Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt! Wunderbar für Erstleser geeignet. (Altersempfehlung 5 bis 7 Jahre, Willegoos)

Lillys Suche nach dem Frühling

Kinderbuchtipps: Frühlingsgefühle für zu HauseDie kleine Elfe Lilly hat eine besondere Gabe. Sobald der Frühling ins Land zieht, jucken ihre Ohren. Doch dieses Jahr wartet sie vergeblich darauf. Ob der Winter den Frühling gefangen hält? Die Geschichte vom alten Dachs – über den ewigen Kampf zwischen Frühling und Winter – lässt die kleine Elfe nicht mehr los. Lilly sehnt sich nach dem Grün der Wiesen und des Waldes, dem Duft der Blumen und den warmen Sonnenstrahlen. Sie darf keine Zeit mehr verlieren und trotzt dem Winter. Die kleine Elfe macht sich auf die Suche nach dem Frühling. (Altersempfehlung ab 7 Jahre, Felizitas Montforts)

Snöfrid aus dem Wiesental

Kinderbuchtipps: Frühlingsgefühle für zu HauseSnöfrid lebt in einer Höhle im wunderschönen Wiesental und mag es am liebsten ruhig. Doch eines Nachts stehen drei Feenmännlein vor seiner Tür und bitten ihn um Hilfe. Snöfrid soll Prinzessin Gunilla retten, die von fiesen Trollen entführt und verschleppt wurde. Dem kleinen Kerlchen passt das so gar nicht. Das bedeutet für ihn nur eines: „Hmpf“ – Mehr Aufregung als ihm lieb ist. Aber die Feenmännlein bestehen darauf, dass er genau der Richtige für die Rettungsmission ist. Snöfrid lässt sich überzeugen und macht sich auf den Weg, um die Prinzessin und das Nordland zu retten. (Altersempfehlung ab 5 Jahre, Arena)

Funklerwald

Kinderbuchtipps: Frühlingsgefühle für zu HauseDas Luchsmädchen Lumi lebt im Funklerwald bei ihrer Tante. Mit ihren Freunden dem Fuchsmädchen Rissa und dem Wildschweinjungen Borste durchstreift sie gern den Wald. Sie kennt jeden Baum und jedes Tier. Gefährlich wird es, als das Gerücht umgeht, dass die Kratzer kommen. Jeder soll sich in Acht nehmen. Als Lumi auf der Jagd ein verdächtiges Geräusch hört, geht sie der Sache dennoch auf den Grund. Sie trifft auf Rus, einen jungen Waschbären – ein Kratzer. Die beiden helfen sich gegenseitig und eine zarte Freundschaft beginnt. Doch die Tiere des Waldes beschließen, dass die Waschbären verschwinden müssen. Ob der geheime Wandelbaum den beiden helfen kann? (Altersempfehlung 8 bis 10 Jahre, Oetinger)

Und dann ist Frühling

Kinderbuchtipps: Frühlingsgefühle für zu HauseAlles verwandelt sich in schmutziges Grau und Braun, wenn zum Winterende langsam der Schnee schmilzt. Auf einer Anhöhe steht ein kleiner Junge mit seinem Hund und betrachtet die Landschaft. Er sehnt den Frühling herbei. Wann kommt er denn nun endlich? Der kleine Junge pflanzt Samenkörner ein und wartet. Wartet und wartet… bis die ersten Frühlingsblumen ihre zarten Triebe zeigen und der Frühling langsam die ganze Welt in ein leuchtendes Grün verwandelt. (Altersempfehlung ab 5 Jahre, FISCHER Sauerländer)

So, der Frühling darf dann so langsam kommen.
Euch viel Spaß beim Lesen und Stöbern.

Eure Janet



Bildquellen:
Frau Bertas ganz persönlicher Frühling © Hanreich
Der Schiet und das Frühjahr © Willegoos
Lillys Suche nach dem Frühling © Felizitas Montforts
Snöfrid aus dem Wiesental © Arena
Funklerwald © Oetinger
Und dann ist Frühling © FISCHER Sauerländer




Hilfe für die Schulzeit? Abonniere jetzt unseren kostenlosen Newsletter.

Janet

Ganz viele wundervolle Kinderbücher und weitere Leseempfehlungen stellt euch Janet im Netz auf www.kinderbuchlesen.de vor. Ob Klassiker, Bestseller, Neuerscheinung oder Geheimtipp – Hier findet ihr Bücher zum Lesen und Vorlesen für Kinder, Eltern und die ganze Familie.

1 Kommentar

Ein Kommentar hinterlassen