GrundschulenNet Kinder
GrundschulenNet Magazin

Top 10 Bilder des 1. Malwettbewerbes

Update 9:15 Uhr am 15.02. 2015

Der Gewinner unseres Malwettwettbewerbes mit dem Thema „Was wünscht ihr euch für das Jahr 2015?“ steht fest. Sieger ist Max mit dem Wunsch: Borussia Dortmund darf nicht absteigen. Herzlichen Glückwunsch von uns! Das Überraschungspaket wird heute auf dem Postweg geschickt.

So habt ihr gevotet bis zum 14.02.2015 um 23:59 Uhr:
23 – Borussia Dortmund darf nicht absteigen
21 – Endlich wieder Winter
3 – Rettung der Arktis
3 – Urlaub in Afrika
3 – Reiten
2 – Zoobesuch mit Mama
2 – Erinnerung an Mephisto
2 – Freundinnen
1 – Frieden auf Erden
1 – Schöner Schultag

Wahnsinnig viele Einsendungen haben uns zu unserem MalwettbewerbWas wünscht ihr euch für das Jahr 2015? erreicht. Vielen Dank an alle! Es ist schön zu sehen, dass die meisten Wünsche nicht materieller Natur sind, gerade  in der heutigen kritischen Zeit, wo zwischenmenschliche Beziehungen, Zufriedenheit sowie Frieden immer wichtiger werden. Wir sind besonders stolz, dass uns nicht nur Bilder aus Deutschland, sondern auch Luxemburg und Österreich zugesandt wurden. Super!

Unser Malwettbewerb geht nun in die zweite Runde. Auch da seid ihr wieder gefragt.  Die Top 10 Bilder haben wir hier für euch eingescannt und nun könnt ihr bis zum Valentinstag (14.02. 2015) für euer Lieblingsbild voten. Klickt auf euren Favoriten und gibt in den Kommentaren eure Stimme ab.

Das Bild mit den meisten Stimmen  am 14.02.2015 um 23:59 Uhr ist Gewinner unseres ersten Malwettbewerbs in diesem Jahr. Das Überraschungspaket für den Sieger / die Siegerin geht dann in der achten Kalenderwoche auf den Postweg. Also schaut euch die Top 10 zum Thema  „Was wünscht ihr euch für das Jahr 2015?“ an und stimmt ab. Viel Spass!




Sascha Weber

Sascha Weber ist gelernter Grafikdesigner. In seiner Freizeit ist er Lieblingspapa seiner zwei Kinder und verbringt viel Zeit auf Spielplätzen und dem Sportplatz. Grundschulthemen sind somit sein tägliches Brot. Gern schreibt er seine Erfahrungen und Gedanken dazu nieder.

1 Kommentar

Ein Kommentar hinterlassen