GrundschulenNet Kinder
GrundschulenNet Magazin

Ab wie viel Jahren können Kinder allein zu Hause bleiben?

„Kaum ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch“ – Dieses deutsche Sprichwort zeigt den Grund, warum einige Eltern ein wenig Angst davor haben, ihre Kinder alleine zu Hause zu lassen. Man weiß ja nie, was für ein Chaos sie begrüßt, wenn sie wieder nach Hause kommen.

Um Kinder alleine zu Hause lassen zu können, muss also eine gute Vertrauensbasis bestehen. Doch ab wie viel Jahren kann Kindern zugetraut werden, alleine zurecht zu kommen?

Was schreibt das Gesetz vor?

Es gibt keine genaue gesetzliche Vorschrift, ab wann Kinder alleine zu Hause bleiben dürfen. Zwei Paragraphen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) spielen in diese Entscheidung allerdings mit rein:

  • §1626 BGB Elterliche Sorge: „Bei der Pflege und Erziehung berücksichtigen die Eltern die wachsende Fähigkeit und das wachsende Bedürfnis des Kindes zu selbständigem verantwortungsbewusstem Handeln.“
  • §1631 BGB Inhalt und Grenzen der Personensorge: „Die Personensorge umfasst insbesondere die Pflicht und das Recht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen und seinen Aufenthalt zu bestimmen.“

Aber was heißt das genau? §1631 BGB schreibt erst einmal vor, dass Eltern auf ihre Kinder aufpassen müssen. Dort steht, dass sie ihre Kinder beaufsichtigen müssen. Bedeutet das jetzt, dass Kinder nicht allein bleiben dürfen?

Nein, denn da kommt §1626 BGB ins Spiel. Eltern sollen ihre Kinder zu selbstständigem Handeln erziehen. Wenn Eltern den Entwicklungsstand des Kindes also als weit genug ansehen, dass es allein zu Hause bleiben kann, ist das erlaubt. Wann dieser Zeitpunkt gekommen ist, schreibt das Gesetz nicht vor. Eltern müssen den individuellen Entwicklungsstand also selbst einschätzen.

Empfehlungen von Erziehungsexpert*innen

Trotz der individuellen Einschätzung von Eltern haben Erziehungsexpert*innen einige grobe Richtlinien festgelegt, ab wann Kinder wie lange alleine bleiben können:

  • Kinder bis 3 Jahre müssen immer beaufsichtigt werden.
  • Kinder ab 4 Jahren können bis zu 30 Minuten alleine bleiben, wenn eine Aufsichtsperson in der Nähe bleibt.
  • Grundschulkinder ab 6 Jahren können eine Stunde allein zu Hause bleiben.
  • Ab 7 Jahren können Kinder zwei Stunden alleine zu Hause bleiben.
  • Ab 10 Jahren sind auch ein wenig mehr Stunden in Ordnung.
  • Ab 14 Jahren gibt es keine Beschränkung mehr.

Hierbei spielt es auch eine Rolle, zu welcher Tageszeit Eltern ihre Kinder allein lassen. In den Abendstunden sollte noch kein Grundschulkind 1-2 Stunden allein verbringen müssen.

Ab wann sind Kinder bereit, alleine zu Hause zu bleiben?

Eltern müssen also den Entwicklungsstand ihrer Kinder einschätzen. Ihre Kinder müssen einige Dinge beherrschen und verstehen, damit ihnen zugetraut werden kann, alleine zu bleiben.

Kinder sind bereit, alleine zu Hause zu bleiben, wenn…

… sie wissen, dass allein sein Verantwortung bedeutet.

… sie Risiken und Gefahren im Haus erkennen können.

… sie sich an Regeln halten können.

… sie wissen, wo sie im Notfall Hilfe holen können.

Dazu zählt, dass Kinder wissen, dass sie fremden Leuten die Tür nicht öffnen sollen. Sie müssen die Telefonnummer vom Notruf kennen und sich an die Regeln halten, indem sie nicht mit Feuer oder anderen gefährlichen Dingen spielen. Fernsehen gucken oder andere Mediennutzung, während die Eltern nicht da sind, ist nicht erlaubt. Das Kind könnte sonst auf etwas stoßen, das es verängstigt oder traumatisiert. (mehr dazu hier: Kinder und Nachrichten – Mit Kindern über Terror sprechen) Falls etwas passiert, muss das Kind wissen, an wen es sich wenden kann, beispielsweise zum*r Nachbar*in gehen.

Wenn das Kind es sich vielleicht selbst noch nicht zutraut, alleine Zuhause zu bleiben, kann es eventuell auch einen Freund oder eine Freundin einladen, um die Situation gemeinsam zu überstehen.

Was müssen Eltern beachten?

Eltern müssen ihrem Kind auf jeden Fall Bescheid sagen, wenn sie das Haus verlassen. Damit das Kind ihnen vertrauen kann, müssen sie auch sagen, wann sie wieder zurück sind. An diese Angaben müssen sie sich auch halten. Bestenfalls bleiben Eltern telefonisch erreichbar für ihr Kind, während sie weg sind. Auf keinen Fall dürfen Eltern ihr Kind Zuhause einschließen – Falls doch etwas schlimmes wie ein Brand passieren sollte, kommt das Kind sonst nicht aus dem Haus raus.

Eltern sollten darauf achten, ihre Kinder nicht zu oft alleine zu lassen. Auch wenn Kinder dann anfangs stolz auf diese Verantwortung waren, wird aus dem Stolz dann schnell ein Gefühl der Einsamkeit. Alleine zu bleiben soll für Grundschulkinder also eine Ausnahme bleiben.

Können Geschwister aufeinander aufpassen?

Manche Eltern meinen, ein junges Kind auch in Obhut der älteren Geschwister allein lassen zu können. Bei einem größeren Altersunterschied ist dies auch durchaus möglich. Das gilt aber nur, solange das ältere Kind sich diese Verantwortung auch zutraut.

Bei manchen Geschwisterpärchen sollte man davon allerdings absehen. Wenn die Geschwister viel zanken und sich nicht gut verstehen, sollen sie lieber nicht allein zu Hause bleiben. Bei nahezu gleichaltrigen Geschwistern nimmt das jüngere Kind den großen Bruder oder die große Schwester oft nicht ernst und versucht, seine Grenzen auszutesten.

Fazit

Ab wann Kinder also alleine zu Hause bleiben können, liegt im Ermessen der Eltern. Sie müssen einschätzen können, ob ihr Kind bereit dazu ist. Der Meilenstein sollte aber auch nicht zu lang auf sich warten lassen: Wenn Kinder alleine zu Hause zurecht gekommen sind, stärkt das ihr Selbstbewusstsein, fördert ihre Selbstständigkeit und hilft beim Heranwachsen.

GrundschulenNet

Die Redaktion von GrundschulenNet ist für Feedback immer dankbar. Wir freuen uns jederzeit über Lob, Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Ein Kommentar hinterlassen